Urlaub auf Mallorca 2015

Reiseführer für Mallorca, Balearen

Palma de Mallorca, Santa Ponca, Port Antratx, Cala Millor, Cala Ratjada, Alcudia, Port del Alcudia

Wir waren zwei Wochen auf der schönen Urlaubsinsel Mallorca, als Paar, ohne Kinder und haben in Cala Millor in einer schönen Apartmentanlage gewohnt. Der Ort ist ca eine Autostunde vom internationalen Airport Palma de Mallorca entfernt.
Verkehr und Strassen: Das Straßennetz ist gut ausgebaut, besteht aus vielen neuen unversehrten Staßen und vielen Kreisverkehren, auch auf den Autobahnen. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt auf Autobahnen meist 100, selten 120 und ausserorts 90 km/h. Auch Taxi fahren ist hier kein Problem.

Blick aus  dem Flugzeug



Die Insel haben wir fast ausschließlich mit dem Mietwagen erkundet, einem fast neuen Seat Ibiza. Damit sind wir sehr unauffällig unterwegs. Folgende Orte haben wir per Auto besucht: Palma de Mallorca, Santa Ponca, Port Antratx und Port del Alcudia. Den Wochenmarkt in Cala Ratjada - immer Samstags - haben wir mit der Fähre angesteuert, einem modernen Catamaran, der in Cala Millor direkt am Strandpier startet. Ein kurzer Zwischenspop zum Einladen der Fahrgäste aus Cala Bona und dann ging's auch direkt weiter nach Cala Ratiada.

Strände: Die Wasserqualität und die blau-türkisen Farbtöne des Meeres haben überzeugt. Die Strände sind überwiegend sauber und gepflegt. Wobei die Steilküsten mit steinigen Küsten überwiegen, flach abfallende Sandstrände findet man nur in den Orten. In Santa Ponca, Port del Alcudia und Cala Ratjada finden sich kleine, aber breite Strandbuchten mit flach abfallenben sandigen Meeresboden. In Cala Millor und Palma sind die Strände eher schmal aber lang.  

Restaurants:
In allen (Touristen)orten gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Restaurants, überwiegend gute Steakhäuser zu einheitlich durchschnittlichen Preisen. Das Blockhouse in Santa Ponca überzeugte mit der besten Steakqualität und einem tollen Salat. Sicherlich: essen ist immer Gechmackssache, über den Tisch gezogen fühlten wir uns nirgends. Hier und da werden Reklamationen ignoriert, aber was solls, die Auswahl an Restaurants ist riesig. Gehen wir morgen woanders hin. Mehrfach waren wir beim Bonanza Steakhaus in Cala Millor. Von aussen eher unscheinbar bot es eine tolle Atmosphäre auf der Terasse am Riesen-Holzkohlegrill mit Blick auf die im Sonnenuntergang shilouierten Berge.

Promifaktor :-)

Die Auswanderer aus "Goodby Deutschland" findet man in
Cala Millor: "Jenny deLuxe" Jennifer mit Ihrem Laden,
Santa Ponca: "Cafe Katzenberger" von Daniela Katzenberger und das Cafe "König von Mallorca" von Jürgen Drews,
Port Antratx: Das Immobilienbüro von Makler Marcel Remus aus der VOX Serie "mieten, kaufen, wohnen"

Auf den Besuch vom legendären Ballermann in S'Arenal haben wir auf Grund der Kürze unseres Urlaubes bewußt verzichtet und haben - glaub' ich - nichts verpasst. Es gibt sooo viel schönes zu entdecken!

Klima: Obwohl im Oktober die Saison vorbei ist, finde ich das Klima sehr ansprechen und ganz und gar nicht kalt oder herbstlich. Temperaturen zwischen 20 und 30 Grad sowie lauwarme Nächte sind sehr angenehm und erholsam. Sicherlich muss man ab und zu mit Wind rechnen, aber selbst der hat seine Vorteile und hat und gut erfrischt.

Urlaubsangebote abseits des Tourismus findet man bei TSS Urlaub - auch für Urlaub mit Kind und Hund.

flacher Strand und türkisblaues Meer von Cala Millor
Cala Millor

zwischen Cala Bona und Cala Ratjada
Cala Millor
Cala Millor
Cala Millor

Port d'Alcúdia
Cala Ratjada



Altstadt von Palma de Mallorca


Port d'Andratx

Santa Ponça
Catedral de Mallorca